Nachdem die Stadthalle im Jahr 2004 geschlossen wurde, erhielt die Stadt Görlitz 2010 die Chance, Fördermittel für die Sanierung der Stadthalle zu beantragen. Die Vorbereitung sollte ca. 3 Jahren dauern, die Bauphase weitere zwei Jahre. Die geplanten Gesamtkosten der Sanierung beliefen sich zu diesem Zeitpunkt auf über 28 Millionen Euro. Nach Abschluss der Entwurfsplanung wurde das Projekt vorläufig eingestellt, da zu dem Zeitpunkt erkennbar war, dass eine fristgemäße Beendigung des Vorhabens nicht leistbar und damit eine Rückzahlung der avisierten Fördermittel wahrscheinlich war. Der Görlitzer Stadtrat entschied im Jahr 2012, dass dieses Risiko ein zu großes für die Stadt Görlitz gewesen wäre.

An der Umsetzung der Entwurfsplanung hält die Stadt Görlitz weiterhin fest.

Parallel zur Sanierungsplanung wurde das Büro „Drees & Sommer“ beauftragt zu untersuchen, wie der zukünftige Betrieb der Stadthalle funktionieren könnte. Dieses Nutzungskonzept wurde unter dem Titel „Projektstudie Stadthalle Görlitz“ im Juni 2012 fertiggestellt.

 

 Projektstudie Stadthalle Görlitz

 

Anbau 3D-Ansicht © WP Winkler und Partner Architekten und Ingenieure GbR
Anbau-Nord Südansicht © WP Winkler und Partner Architekten und Ingenieure GbR
Anbau Ostansicht © WP Winkler und Partner Architekten und Ingenieure GbR